Tag 23 – noch angeschlagen


download gpx

36 km 900 hm

Unser Hotel Casa Grande in Aipandere war wirklich der Hammer, geführt von einem Paar, bissl älter als wir, mit toller Küche, gutem Frühstück, haben sich super um uns gekümmert und man merkt, sie haben – wie sagt man so schön – „Skin in the Game“. Hier mit 100 Einwohnern braucht man einen weitreichenden Ruf, damit genug Leute kommen. Die einen stellen Schlümpfe auf, die anderen machens halt einfach richtig super gut.

Heut sind wir nur ein Tal weiter gekommen richtung Jerez, wo am Samstag unser Flug geht. Ich hab imer noch Übelkeitsanflüge und Anne fiesen Blähbauch. Das wenige Essen, was wir unterwegs bekamen, war nur so halb gut und wir verbtachten den Nachmittag unter Oliven und habem die letzten 5 Tage Blog nachgeholt. Jetzt sind wir in Cortez de La Frontera an einem Park und haben Bäume gefunden… aussenrum ist immer noch alles eingezäunt und nix zu finden. Der Camping hier hat schon Jahre zu, also wird jetzt halt mal exponiert gehängemattet, mal sehen wan morgens die ersten Gassigeher aufschlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*